Aktuelles

Führung durch die Ohel Ja’akov-Synagoge in München am 18.11.2019

Der Innenraum der Ohel Ja’akov-Synagoge in München

Die Ohel Ja’akov-Synagoge ist ein wichtiger Teil des Jüdischen Zentrums München. Der spektakuläre Bau, dessen Außenfassade an eine Klagemauer erinnert, wurde 2006 eingeweiht. Die Mitglieder des LC München-Marienplatz erhielten im November 2019 einen Einblick in das jüdische Leben Münchens, erfuhren von dem im Gemeindehaus untergebrachten Kindergartengarten und der dortigen jüdischen Grundschule – Einrichtungen, die keineswegs nur Bürgern jüdischen Glaubens vorbehalten sind.
Im Restaurant „Einstein“, das sich ebenfalls im Gemeindehaus befindet, konnten die Teilnehmer der Besichtigung unter fachkundiger Anleitung des Restaurantchefs Karl-Heinz Fichtner die Vielfältigkeit koscheren Essens genießen.

 

 

 

 

 

Benefizkonzert am 9. November 2019 mit dem „Münchner Klaviertrio“

Das Münchner Klaviertrio – v.l.n.r. Michael Arlt (Violine), Donald Sulzen (Klavier), Gerhard Zank (Violoncello)

Im ausverkauften Hubertussaal von Schloss Nymphenburg begeisterte das Münchner Klaviertrio die Gäste des Lions-Club München-Marienplatz mit einem spannenden Kammermusik-Programm: Zum „Einhören“ gab es mit Michael Arlt (Violine), Gerhard Zank (Violoncello), Donald Sulzen (Klavier) und Tilo Widenmayer (Viola) als Gast Franz Schubert (Notturno für Klaviertrio D 897) und Wolfgang Amadeus Mozart (Klavierquartett Es-Dur KV 493). Den zweiten Teil des Konzertes bestimmte die Melancholie und Kraft des Klaviertrios (d-moll, op. 32) des russischen Komponisten Anton Arensky (1861-1906). Die Zugaben waren nicht weniger kraftvoll: Das Münchner Klaviertrio spielte zwei Tangos der „Astor Piazolla“-CD mit so viel Leidenschaft, dass man glauben konnte, Astor Piazolla säße mit seinem Bandoneon mit auf der Bühne.

Vorschau 2020:

2020 findet unser Benefizkonzert am Samstag, 7. November (19.30 Uhr), statt. Im Kartenpreis von 40 Euro ist eine CD des Münchner Klaviertrios enthalten. Im Anschluss an das Konzert lädt der Lions-Club zu einem Stehempfang.
Karten für 40 Euro (Plätze sind nicht nummeriert) gibt es per E-Mail konzert@lcmuenchen-marienplatz.de oder telefonisch über das Büro von Andreas Koch (Rechtsanwälte Seufert, Frau Roch: 089-29033132).

 

 

Ämterübergabe

Torsten Scholz, Ingenieur für Elektrotechnik und seit 2016 Mitglied des Clubs, übernahm zum 1. Juli für das Lionsjahr 2019/2020 die Leitung des LC München-Marienplatz von seinem Vorgänger Dr. Manfred von Ingersleben.

Die feierliche Amtsübergabe fand im Bayerischen Yachtclub in Starnberg statt. Der scheidende Club-Präsident von Ingersleben verabschiedete sich swingend mit seiner Jazzformation „Jazz 4 U“: Manfred von Ingersleben (Posaune); Siegfried Schaller (Banjo), Dieter Müller-Sohnius (Klarinette und Tenorsaxofon) und Günther Wagner (Bass).

Der aktuelle Präsident Torsten Scholz
Der aktuelle Präsident Torsten Scholz

Der neue Präsident, Torsten Scholz, stellt in den Mittelpunkt seiner Aktivitäten als Lions-Präsident die kulturelle Vielfalt der Stadt München.